Wir wollen mit Paul Benjamin Scheibe und Marcus Philipp unsere ersten Kunden und Supporter aus der Stuttgarter Gastro-Szene zu Wort kommen lassen.

Seit fünf Jahren leiten die Geschäftspartner gemeinsam die Tatti Café & Bar. In der Zwischenzeit ist viel passiert: unter anderem der Umzug aus der alternativen Einkaufsmall Fluxus in der Calwer Passage sowie die Übernahme der ehemaligen Kostbar im August vergangenen Jahres.

Die neue Location überzeugt nicht nur dank der zentralen Lage und der vergrößerten Ladenfläche, sondern ist jetzt auch energieeffizienter als zuvor – dank KOENAtec.

Den meisten Gastronomen fehle es an der entsprechenden Zeit, um sich neben dem Alltagsgeschehen diesem Thema im Detail zu widmen: „Das, was ihr macht, ist dann natürlich gold wert“, so Marcus Philipp.

„Das, was ihr macht, ist dann natürlich gold wert“

Marcus Philipp

Wie konnten wir Euch von unserem Produkt überzeugen?

Marcus Philipp: „Weil ihr uns mit wenig Aufwand aufzeigen konntet, wie viel Einsparungspotential wirklich in unserem Betrieb steckt.“

Paul Benjamin Scheibe: „Beeindruckt hat mich vor allem, wie schnell ihr abgeliefert habt.“

Was hat Euch die Zusammenarbeit mit KOENAtec gebracht?

Marcus Philipp: „In unserem Betrieb hat es ja vor allem die Kaffeemaschinen betroffen, die wir über Nacht immer laufen ließen. Nach euren Messungen habt ihr uns dazu geraten, die Maschinen nachts auszuschalten und erst morgens wieder in Betrieb zu nehmen. Ich hätte nicht gedacht, dass wir allein dadurch sogar Eurobeträge einsparen können.“

Paul Benjamin Scheibe: „Da wir zwei große Kaffeemaschinen besitzen, sind das über 500 Euro im Jahr. Das hat uns wirklich überrascht.“

Konnten wir Euch also vom Thema „Strom sparen“ überzeugen?

Paul Benjamin Scheibe: „Ihr habt definitiv dazu beigetragen, dass sich bei uns ein Bewusstsein für die energieeffiziente Betriebsführung entwickelt hat.“

Unser Ziel ist es, genau dieses Bewusstsein in der Stuttgarter Gastro-Szene zu etablieren. Was haltet Ihr von der Idee, eine Art Netzwerk zu schaffen, um die Bereitschaft anderer Gastronomen zu stärken, die Energieeffizienz ihres Unternehmens zu optimieren?

Paul Benjamin Scheibe: „Es kann nur jeder davon profitieren. Nicht nur wirtschaftlich, auch vom gegenseitigen Austausch. Man bereichert sich dadurch gegenseitig.“

Marcus Philipp: „Wir haben den Anfang gemacht und ich finde auch, dass es ein Thema ist, das allgemein bewusster angegangen werden sollte. Viele wissen nicht, was es bedeutet und was es für einen Unterschied macht.“

– und genau dafür gibt es ja uns! Vielen Dank für Eure Unterstützung!